Arbeitskreis Regionale Gesundheitsversorgung

Die Besinnung einer Region auf die Gesundheit als identitätsstiftendes Merkmal sowie die Nutzung von Alleinstellungsmerkmalen, innovativen Ideen und einer Vernetzung untereinander - aber auch mit Vertreterinnen und Vertretern anderer Branchen - kann die Gesundheitsversorgung einer Region entscheidend verbessern. Eine Gesundheitsregion kann auch ein Nukleus zur Lösung zukünftiger demographischer Herausforderungen sein.

In Bayern haben sich bisher über 20 Gesundheitsregionen formiert. Sie fokussieren u. a. auf neue Versorgungskonzepte , sowohl für ländliche wie auch für Metropolregionen, spezifische Konzepte zur Verbesserung von Diagnostik und Behandlung spezieller Krankheiten (u. a. Gehirn, Auge, Herzmuskel), ebenso wie auf ganzheitlich präventiv-therapeutische Konzepte zur Lösung komplexer Zivilisationsprobleme.

Der Arbeitskreis führt die Akteurinnen und Akteure der Gesundheitsregionen zusammen, fördert den Austausch verschiedener Ansätze und begleitet so neue Projekte und Initiativen.

Leitung


Dr. Thomas Zimmermann
 

Dr. Thomas Zimmermann

Prof. Dr. Andreas Beivers

 

Kommende Veranstaltungen

Weitere Informationen folgen.

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok